Transhumanismus/Posthumanismus

19. Juli 2009

Was ist so schlecht an Übermenschen?

Filed under: Presse — Schlagwörter: , — berndvo @ 13:55

Johann Hari über Bioethik und die Verbesserung des Menschen. Ist Transhumanismus eine Chance oder eine Gefahr?

Medizinische Fortschritte, die zunächst als Science-Fiction-Verrücktheiten angesehen werden, ändern schnell ihren Ruf und werden als wunderbar und lebensspendend erkannt.

Maschinen_mit_BewusstseinIch muss Ihnen etwas beichten. Mein Onkel ist ein Cyborg und meine Tante ist eines von Frankensteins Monstern, zusammengesetzt aus Körperteilen verschiedener Menschen. Sie würden das nicht erkennen, wenn Sie sie nur ansehen – sie arbeiten bei Woolworth und sehen sich Coronation Street an – aber es ist wahr. Oh, und ich, lieber Leser, bin ein erheblich verbesserter Übermensch, der gegenüber Krankheiten immun ist, die Millionen von deiner Art töten.

Nein, ich bin nicht verrückt geworden. Ich weise einfach nur darauf hin, wie medizinische Fortschritte, die, zunächst als Sci-Fi-Verrücktheiten angesehen, bald als wunderbar und lebensspendend erkannt wurden. Mein Onkel hat einen Herzschrittmacher, der aus ihm eine lebende Mischung aus Mensch und Maschine macht. Halten Sie die Maschine an und er fällt tot um. Meine Tante ist nur wegen einer Herzverpflanzung hier. Und ich erhielt Immunität gegenüber einem halben Dutzend tödlicher Krankheiten durch Impfung.

weiterlesen im Originalartikel

Schreibe einen Kommentar »

Es gibt noch keine Kommentare.

RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: